Spendenaufruf

Foto Front eines 167ers schräg von vorneJetzt spenden

Social Media

Facebooklogo, weißes F auf blauem GrundYoutube-Logo, You auf weißem, darunter Tube auf rotem HintergrundInstagram-Logo

Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder se­hen Sie sich un­se­re Fil­me auf You­tube oder un­se­re Fo­tos auf In­sta­gram an.

Wer ist online

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

 

Projekt 167er & Ausrüstung mit ZBS

Die Viertelzuüge der BR 167 im Vergleich
Viertelzug 3839/6401 Viertelzug 475/ 875 605
Das edle Flair des Originalzustands von 1938 rustikale Rekonstruktion durch die BVG
Zum Steckbrief des Viertelzugs Zum Steckbrief des Viertelzugs

Wir wollen den 100. Geburtstag der S-Bahn im Jahr 2024 gebührend feiern. Unsere schönen alten Züge sollen wieder fahren. Bitte helfen Sie dem Verein!

Seit 2009 können keine historischen S-Bahnzüge fahren. Damals geriet unser langjähriger Partner, die S-Bahn Berlin GmbH, in eine Krise und kann seither keine Instandhaltungen an den historischen Fahrzeugen durchführen. Wir lösen diese Probleme nun eigenständig.

Erstes Etappenziel: Hauptuntersuchung für 4 Wagen

Unser Ziel ist es, die vier Wagen des historischen S-Bahnzuges der Baureihe ET/EB 167 (Baujahre 1938 und 1939) betriebsfähig aufzuarbeiten, um sie wieder als Weihnachtszug oder für besondere Anlässe für die Berliner und unsere Besucher fahren zu lassen. Auch ein Viertelzug der legendären Bauart Stadtbahn von 1928 wird gegenwärtig aufgearbeitet. Auf den ersten Blick sehen die Züge tadellos aus, doch für die Hauptuntersuchung müssen viele Komponenten aufarbeiten und teils neu angefertigt werden.

Status: Die Arbeiten an der Hauptuntersuchung der genannten beiden Viertelzüge ist weit voran geschritten. Wir rechen mit der Fertigstellung und der Wiederaufnahme von Sonderfahrten Ende 2023.

Zweites Etappenziel: Ausrüstung mit „ZBS“

Die historischen Fahrzeuge werden vorbereitet für ZBS. Die Abkürzung ZBS steht für „Zugbeeinflussungssystem Berliner S-Bahn“ und ist eine kleine technische Revolution, denn die alte mechanische Fahrsperre, mit der auch all unsere historischen Fahrzeuge ausgerüstet ist, verschwindet bis 2025. Egal wie gründlich wir die historischen Züge aufarbeiten, ohne „ZBS“ droht den Fahrzeugen ab 2025 erneut der Stillstand.

Status: Die Arbeiten zur Entwicklung von ZBS haben begonnen, aber die Kosten, die die Firma Siemens als Lieferant des System ZBS veranschlagt sind siebenstellig. Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen.

Ihre Spendenmöglichkeiten

Spendenkonto

IBAN: DE31 1705 5050 1101 3751 80
BIC: WELADED1LOS
Sparkasse Oder-Spree

Stichwort: 167er

Online Spenden

Link zu unserem Partner "Bildungsspender".Button „Jetzt spenden“, darunter Symbole für vier Zahlmöglichkeiten

paypal150px

Gern lassen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zukommen, die Sie bei Ihrer Steuererklärung einreichen können. Lassen Sie und dazu Ihre Anschrift zukommen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

oben ein Foto des 167er-Zuges, darunter das Zertifikat

Historische S-Bahn e. V. ist als besonders förderungswürdig anerkannt. Bei vollständiger Adreßangabe senden wir Ihnen umgehend eine steuerlich abzugsfähige Zuwendungsbescheinigung zu.

Spender ab 50 Euro erhalten ein Zertifikat,

Spender ab 500 Euro werden im Zug auf einer Werbetafel im Zug genannt.


Informationen:
Telefon / Anrufbeantworter (03362) 74 00 04

Ansprechpartner

Robin Gottschlag
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.


Video zum Teilprojekt 1: HU für den 167er

Video zum Teilprojekt 2: Ausrüstung mit „ZBS“

 


Chronologie der Arbeiten:


Alle Fotos: Maik Müller

© 2023 Historische S-Bahn e.V. Alle Rechte vorbehalten. Zum Impressum, zur Datenschutzerklärung