Rangier- und Messzug des Werks Schöneweide

Bilder
Außenansicht
Rangiertriebwagen Jumbo
Video einer Rangierfahrt mit 476 002
Externer Link zum Videoportal Youtube

  

Beschreibung

Der Rangiertriebwagen 478 701 ist der einzige funktionsfähig erhaltene Wagen der Bauart Oranienburg und außerdem der einzige Triebwagen, der ohne Bei- oder Steuerwagen auskommt.

Die Bauart Oranienburg war schon in den 1960er Jahren ausgemustert worden. Als im Reichsbahnausbesserungswerk Schöneweide, wo neben S-Bahnen auch zahlreiche andere Schienenfahrzeuge hergestellt und überarbeitet wurden, der Bedarf nach einem leistungsstarken Rangierfahrzeug entstand, fiel die Wahl auf den Triebwagen ET 168 043.

Im Jahr 1963 wurde er umgebaut. Dabei wurde am Kurzkupplungsende ein weiterer Führerstand eingebaut, eine stabile Pufferbole mit seitlichen Puffern (die S-Bahnen sonst nicht haben) und die Technik, die sonst unter den Beiwagen montiert war auf den Triebwagen übertragen. Durch spezielle Adapter konnte der Jumbo mit allen anderen S-Bahn-Baureihen gekuppelt und gesteuert - auch mit den aus S-Bahnwagen umgebauten U-Bahnwagen des Typs E III. So wurde er für Probe- und Überführungsfahrten eingesetzt.

Bei seiner planmäßigen Instandhaltung 1982/83 wurde Messtechnik eingebaut, um sein Aufgabenspektrum zu erweiteren und sogenannte Kurzschlussprüfungen im S-Bahnnetz durchzuführen."Damit konnte nun auf einfache Weise überprüft werden, dass ein Streckenabschnitt im Falle eines Kurzschlusses (durch Defekt oder gewollt nach einer Störung oder einem Unfall) spannungsfrei ist.

Zur Gewährleistung der ständigen Abschaltsicherheit bei Kurzschlüssen jeder Art sind regelmäßige Messungen erforderlich. Der „Jumbo“ wurde von 1983 bis 1989 für insgesamt 39 Meßfahrten im Ostberliner Streckennetz genutzt. Mit Beginn der Grunderneuerung der S-Bahnanlagen Anfang der 90er Jahre war der Wagen als Meßfahrzeug nicht mehr gefragt. Seine Aufgaben als Rangiertriebwagen waren bald auch nicht mehr gefragt, da die Altbaufahrzeuge nach und nach ausgemustert wurden und die E-De Loks der Baureihe 478.6 die Aufgaben übernahmen. Nach seinem Fristablauf am 10.12.2004 ging der Jumbo in den Besitz des Vereins über.

Technische Daten
Bauart Oranienburg
Baujahr 1926, Umbau 1963 und 1983
Einsatzzeit 1926 – 2004
Antriebsleistung 4 Motoren je 90 kW
Höchstgeschwindigkeit 80 km/h
Wagenlänge (über Kupplung) 18.230 mm
Masse 44 t
Sitzplätze keine
Zustand erhalten im Zustand des letzten Betriebsjahres 2004 als Rangiertriebwagen

Nach oben

Spendenaufruf

Foto Front eines 167ers schräg von vorneJetzt spenden

Facebook – Youtube

Facebooklogo, weißes F auf blauem GrundYoutube-Logo, You auf weißem, darunter Tube auf rotem Hintergrund

Besuchen Sie uns auch auf Facebook oder se­hen Sie sich un­se­re Fil­me auf You­tube an.

Termine

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Wer ist online

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

© 2017 Historische S-Bahn e.V. Alle Rechte vorbehalten. Zum Impressum